Beauty: Neutrogena Hydro Boost

img_5581

Werbung/PR-Sample

Vor einigen Monaten habe ich die Neutrogena Hydro Boost Produkte von Rossmann zum testen zugeschickt bekommen. Das Pflegegel ist nun leer und es wird Zeit euch von meinen Erfahrungen zu berichten. Vorab: ich habe im Gesicht eine sensible Haut die schnell zu Rötungen und Pickeln neigt, wenn ich neue Produkte ausprobiere.

Die Verpackung gefällt mir persönlich sehr gut! Die Farbe blau passt perfekt zum Thema Aqua. Das Aqua Gel ist in einem Tiegel mit Schraubdeckel und nochmals in einem Karton verstaut. Die Reinigungslotion kommt in einer Flasche mit Pumpspender, den man ganz einfach zum entriegeln zur Seite schiebt.

Der Geruch ist ganz frisch und neutral, wirklich wie Wasser.

Das Aqua Gel ist von der Konsistenz ganz leicht und etwas seidig. Die Ergiebigkeit von dem Aqua Gel ist für mich so mittel. Ich benötige davon etwas mehr als ich sonst von meiner gewohnten Gesichtscreme benutze. Außerdem bleibt die Feuchtigkeit nicht so lange auf der Haut. Sie zieht zwar sehr schnell ein, aber ich habe schon nach wenigen Minuten das Gefühl ich müsste nochmal cremen.

Die Reinigungslotion ist von der Konsistenz auch ganz fein und leicht. Ich habe sie mit den Fingern aufs Gesicht eingerieben und dann mit einem Wattepad abgenommen. Sie hat danach einen leicht klebrigen Film auf der Haut hinterlassen, deswegen habe ich mir danach nochmal das Gesicht normal abgewaschen. Die Reinigung ist sehr schonend und Wimperntusche ging leider nicht so gut ab.

Insgesamt habe ich die Produkte sehr gut vertragen. Keine Irritationen oder sonst was bekommen. Die Produkte sind sehr schonend, aber für meine Haut etwas zu leicht. Das Augenmake up lässt sich damit nicht so ganz entfernen und das Gel war mir leider nicht feucht genug. Ich mochte sehr den neutralen und leichten Geruch. Nach kaufen werde ich mir die Produkte nicht.

img_5590

img_5591

Advertisements

Jahresrückblick 2017

hightlights outfit 2017

Zweitausendsiebzehn. Wenn ich so darüber nachdenke fällt mir auf Anhieb gar nichts besonderes aus diesem Jahr ein. Es kommt mir schon vor wie eine Ewigkeit, doch dieses Jahr habe ich erst meine Ausbildung beendet. Ich gehe nicht mehr zur Schule und arbeite nun in Vollzeit in meiner fast eigenen Abteilung. Ich habe durch meine Arbeit neue Freunde gewonnen und bin in meiner Beziehung einen Schritt weiter gekommen: Wir werden nämlich zusammen ziehen. Da ich zum ersten Mal in eine eigene Wohnung ziehe, habe ich natürlich noch gar keine Ahnung woran ich alles denken muss. Da es natürlich nicht nur mir so geht, sondern vielen jungen Menschen die in ihre erste eigene Wohnung ziehen, werde ich dazu eine neue Serie auf meinem Blog starten. Dazu aber erst in neuen Jahr mehr.

Heute wollte ich euch nochmal ein paar Fotos diesen Jahres zeigen und mich bei euch treuen Lesern und Leserinnen bedanken. Auch wenn ich eine Pause gemacht habe und überlegt hatte mit allem aufzuhören, bin ich so froh, dass doch noch so viele von euch mir noch folgen. Und ich möchte mich auch bei Rossmann bedanken, die mich trotz meiner Pause immer unterstützt haben.

Danke euch allen so sehr !

hightlights outfit 2017 2

Für meine so gut bestandene Abschlussprüfung hat mir mein Freund einen Friseurbesuch geschenkt, bei dem ich meine Haare Aschblond färben lies. Außerdem war ich mit ihm zum ersten Mal beim Nürburgring.

hightlights outfit 2017 3

Wir durften auch wieder einige Food-Events besuchen.

hightlights outfit 2017 5

Außerdem habe ich mir dieses Jahr ein Ringlicht gekauft – beste Investition!

hightlights outfit 2017 4

Wir hatten dieses Jahr endlich mal wieder Schnee !

Outfit: I can’t get no sleep

Outfit Fishnet tights Netzstrumpfhose (7)

So langsam will ich wirklich nicht mehr in dieser Welt leben. Heute möchte ich mal über ein Thema schreiben, was eher untypisch für Fashion Blogs ist.

Nach der Arbeit schaue ich immer noch ein paar Serien im TV, schalte ab und versuche langsam wieder schlafen zu gehen. Das fällt mir momentan aber wirklich sehr sehr schwer, denn sobald ich die Nachrichten sehe bin ich wieder hellwach bei dem was hier in Deutschland und auf dem Rest der Welt alles so passiert. Ich bin schockiert, dass wir jeden Tag von Anschlägen hören und manchmal sogar mehreren täglich. Gleichzeitig macht es mich traurig dass so etwas schreckliches inzwischen schon fast ganz normal wirkt und zu unser allen Alltag gehört. Ich schalte abends den Fernseher an und weiß jedes mal schon, obwohl der Nachrichtensprecher die Sendung mit „guten Abend“ beginnt, danach nur noch negatives folgen wird. Ich mein, es sind ja nicht nur die Terroranschläge, sondern auch geistig gestörte die mit einer Axt im Düsseldorfer Hauptbahnhof  um sich schlagen. Oder ein junger Kerl, der aus Frust seinen Nachbarn und weitere Menschen getötet hat. Täglich verschwinden Menschen und ich werde das Gefühl nicht los, dass sich evtl. mehrere Leute daran ein Beispiel nehmen, wenn sie sowas im Fernsehen sehen. Zum Beispiel soll ja auch ein Mann nach dem Vorfall mit der Axt in Düsseldorf ebenfalls mit einer Machete versucht haben Menschen zu töten. Oder der Mann, der nun in London einfach mit dem Auto mehrere Menschen verletzt und getötet hat. Genauso war es doch auch auf dem Weihnachtsmarkt in Berlin mit dem LKW.. und ich könnte noch viele weitere Beispiele nennen die erst vor kurzem passiert sind. 

Ich frage mich, gab es sowas auch schon als wir noch klein waren? Natürlich lebten wir als Kinder unbeschwerter, aber findet ihr nicht auch, dass vor 20 Jahren nicht so viele Anschläge waren? Das erste woran ich mich erinnern konnte war der Terror Anschlag im World Trade Center und danach fing es an stetig mehr zu werden. Natürlich kann es auch sein, dass hier in Deutschland einfach nicht die ganzen Ereignisse aus aller Welt gezeigt wurden. 

Ich hoffe immer noch dass in 10 Jahren die Welt ein bisschen anders aussieht und meine Kinder einigermaßen unbeschwert aufwachsen können. Und auch wenn viele sagen, dass ihnen das alles keine Angst macht, ich persönlich habe immer öfter ein mulmiges Gefühl im Magen, wenn ich große Veranstaltungen, Bahnhöfe oder Flughäfen besuche.. Ich hoffe dass sich die Welt bald wieder bessert, auch wenn die Hoffnung immer kleiner wird.

Outfit Fishnet tights Netzstrumpfhose (3)

Outfit Fishnet tights Netzstrumpfhose (13)

Outfit Fishnet tights Netzstrumpfhose (4)

Outfit Fishnet tights Netzstrumpfhose (2)

Outfit Fishnet tights Netzstrumpfhose (9)

Fotos by Timo